Papst Franziskus besucht im Juli Lampedusa

Heute kam die Nachricht über den Vatikansprecher , daß Papst Franziskus Lampedusa besuchen wird. Der Pontifex wird nächste Woche, Montag , den 7. Juli auf Lampedusa erwartet.  Papst Franziskus bezeichnet sich auch als Pontifex für die Armen und genau diese armen Flüchtlinge landen mit Flüchtlingsboote aus Nordafrika seit einiger Zeit auf der italienischen Insel zwischen Sizilien und Tunesien. Papst ist über diese Schicksale sehr betroffen und über die zahlreichen Todesopfer der Überfahrten in den letzten Jahren. Ein Grund auch diese Armen nun zu besuchen. Die Lage auf Lampedusa ist sehr aufgeheizt , da sich die Insel von Politik und Europa alleine gelassen fühlt und die Bevölkerung diese Flüchtlinge nicht mehr auf der Insel haben möchte. Nach den Medienberichten über die Massen an Flüchtlingen auf Lampedusa ist dort das Tourismusgeschäft komplett zusammengebrochen und Lampedusa lebt hauptsächlich von Tourismus. Auch die staatliche Fernsehwerbung in der RAI hat letztes Jahr wenig geholfen wieder viele Touristen auf die Insel zu bringen. Gerade deswegen ist der Besuch von Papst Franziskus sicherlich von politisch hoher Bedeutung , aber es ist wie man Papst Franz  Franziskus nun kennt auch eine menschliche Geste.  Der Pontifex wird dort auch mit der einheimischen Bevölkerung und Einwanderern zusammentreffen und mit Ihnen zusammen eine Heilige Messe feiern.  Zwar spricht man von einem diskreten Besuch und möchte hier wenig Aufsehen erregen, was aber gerade bei Papst Franziskus allerdings schwer möglich scheint – wenn man sich jede Woche die Menschenmassen auf den Petersplatz in Rom anschaut.

share on:

Leave a Response