Brände in der Riserva dello Zingaro zerstören die Hälte des Naturschutzgebiets

Non c'è pace alla Riserva dello Zingaro, tremila ettari distrutti

Einer der schönsten Ecken Siziliens ist in Rauch aufgegangen. Gestern brannte 24 Stunden das Naturschutzgebiet La Riserva dello Zingaro in der Provinz Trapani mit dramatischen Folgen. Die Hälfte des Naturschutzgebiets wurde in nur wenigen Stunden zerstört.

Die Brände erstreckten sich von Castellammare del Golfo über Scopello, Custonaci bis hin nach San Vito lo Capo und zerstörten 3000 Hektar Vegetation. Gegen die Flammen kämpfen vier Feuerwehr Einheiten, die von Canadair Flugzeugen unterstützt wurden. Ein Zufall ist es sicherlich nicht – aber man geht aus , daß das Feuer gelegt wurde. Gerade als der Wind wieder in Richtung Festland drehte und die größte Zerstörungskraft brachte, entzündete sich das Feuer. Die Feuer der letzten Wochen sind vierorts nicht von natürlicher Ursache, sondern Teils absichtlich gelegt. Extreme Hitze, massive Trockenheit der letzten Monate und günstiger Wind sind ein optimales Spiel für die Flammen, um maximale Zerstörung der Natur zu verursachen.  Die Natur wird lange brauchen, um wieder in den Ursprungszustand zu gelangen, wie einmal dieses Naturparadies einmal war.

 



share on:

Leave a Response